Jodelfisch

Verspielt, lebendig und ohne Scheu vor Genregrenzen suchen die drei Musiker von Jodelfisch sich immer wieder neue Lieblingsstücke und komponieren Musik, die ihnen noch fehlt, einfach dazu. 

 

Mit mehrstimmigem Gesang und vielerlei Instrumenten nähern sie sich sanft der Poesie in alten Volksliedern, erzählen eigene Geschichten und gehen aufmerksam und temperamentvoll dem musikalischen Kern von Instrumentalstücken und Liedern zwischen den Bergen, Seen und Flüssen ganz Europas auf den Grund. Dabei zeigen sie immer wieder auch Mut zu leisen Tönen.

Mit „erfrischender Spielfreude, augenzwinkerndem Humor und fliegenden Instrumentenwechseln“ (Amberger Zeitung), „Gesang von ergreifender Schönheit“ (MUH) und ihrem „unverwechselbaren Klang“ (Treuchtlinger Kurier) begeben sie sich neugierig auf Erkundungsreise durch alte und neue musikalische Welten.

Startpunkt der gemeinsamen Reise von Jodelfisch (ursprünglich noch zu viert mit der Klarinettistin Katharina Meier) war der zweite Platz beim Fraunhofer Volksmusikpreis. Es folgten Auftritte vor allem in Süddeutschland, aber auch u.a. in Österreich, Italien und Rumänien, wo sie vom dortigen Fernsehsender porträtiert wurden. 2013 erschien ihre Debut CD „nah und fern“ bei Beste Unterhaltung!. 2014 haben sie beim Euroradiofestival in Schweden gespielt und sind von den Radiostationen von über 30 Ländern u.a. auch Australien gesendet worden. Auch das Bayerische Fernsehen hat sie schon mehrfach vorgestellt.  2018 erschien ihre CD „Neue Gezeiten“ (ebenfalls Beste Unterhaltung), produziert vom Bayerischen Rundfunk. Bis 2019 wurden sie durch die Klarinettistin Verena Hieber komplementiert, seit 2020 sind sie zu dritt unterwegs.

 

Jodelfisch, das sind:

Sabrina Walter (Hackbrett, Harfe, Gesang),

Sandra Hollstein  http://sandrahollstein.de(Akkordeon, Gesang),

Gurdan Thomas http://gurdanthomas.com (Tuba, Kornett, Ukulele, Gesang)

© 2020 Jodelfisch

  • White Spotify Icon
  • Facebook Clean
  • White YouTube Icon